top image guenstigste Flatrate
button DSL guenstigte Flatrate button guenstigste mobil flatrate button guenstigste festnetz flatrate button allroung guenstigste flatrate home Impressum guenstigste Flatrate


Flatrates

Festnetz

In den USA ist es seit langem üblich, dass Ortsgespräche zu einem niedrigen monatlichen Grundpreis pauschal abgerechnet werden (unmetered local calls). Dieses Tarifmodell ist so weit verbreitet, dass sich US-Amerikaner kaum vorstellen können, dass in anderen Teilen der Erde ein zeitabhängiger Tarif für Ortsgespräche existiert. In Deutschland war lange Zeit (in der Bundesrepublik bis 1979, in der ehemaligen DDR und in West-Berlin bis nach der Wiedervereinigung) eine Flatrate-ähnliche Abrechnung von Ortsgesprächen mit einer Verbindungsgebühr ohne Zeittaktung unabhängig von der Gesprächsdauer üblich. Ein Pauschaltarif für Gespräche in das deutsche Festnetz wurde erstmals Ende 2004 durch die Firma Arcor angeboten. Seit Oktober 2005 bietet auch der Marktführer, die Deutsche Telekom, eine Flatrate für Festnetzgespräche an, wobei bei diesem Angebot zu beachten ist, dass bei Anrufen zu Vollanschlüssen alternativer Anbieter, die ein höheres Terminierungsentgelt erheben, dem Kunden ein Zuschlag in Höhe von 0,2 Cent pro Minute in Rechnung gestellt wird. Eine europaweite Flatrate wurde erstmals von der Firma HanseNet mit dem Tarif Alice eingeführt. Einige Anbieter wie HFO telecom und HanseNet rechnen auch Gespräche zu nationalen Teilnehmernummern (032) im Rahmen ihrer Festnetz-Flatrates ab. Arcor bietet seit Oktober 2006 eine Flatrate ins Vodafone-Netz, seit Februar 2007 auch in die übrigen Mobilfunknetze.


Mobilfunk & mehr
Im Mobilfunkbereich gibt es seit Mitte 2005 Flatrates. Diese Tarife gelten meist für Gespräche ins Festnetz und ins jeweils eigene Netz. E-Plus bietet seit 1. August 2005 mit seiner Submarke Base die erste deutscheHandyflatrate an, die unabhängig von Tageszeiten und Wochentage ist und netzintern und ins Festnetz gilt. Im März 2006 zog T-Mobile zunächst mit der DoubleFlat, ab August 2006 mit dem Max Tarif, nach. Auch Vodafone bietet mit der SuperFlat seit dem 16. Oktober 2006 offiziell eine Flatrate ins eigene Netz an.
O2 bot bisher eine Flatrate innerhalb der Homezone an – seit Dezember 2006 kann man mit
(Genion L) auch außerhalb dieser Homezone kostenlos ins deutsche Festnetz sowie in das Netz von O2 telefonieren.
Seit dem Frühjahr 2007 gibt es mit Free flat XL von Freenet und dem kurze Zeit später lancierten Base 5 von E-Plus auch Mobilfunk-Flatrates in alle deutschen Mobilfunknetze. Aufgrund der hohen Terminierungsentgelte in fremde Mobilfunknetze sind diese Angebote deutlich teurer als die anderen Angebote

 

guenstigste-flaterate.de zeigt tagesaktuell die augenblicklich günstigste Flatrate und verkürzt so ihr langes Suchen und Vergleichen.

Viel Spaß beim Erkunden!